Herzlich Willkommen auf der Website des Landesinstitutes für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt

Das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) konzipiert, organisiert und begleitet das Qualitätsmanagement an den Schulen Sachsen-Anhalts durch externe Evaluationen sowie durch schulische Leistungsvergleiche und es widmet sich der Auswertung dieser Ergebnisse.

Rückmeldungen aus der schulischen Praxis und die Auswertung von Leistungserhebungen fließen direkt in die Lehrplanentwicklung, die Arbeit der Schulleitungen und der Schulaufsicht sowie in die Schwerpunkte der Lehreraus- und -fortbildung ein.

Aktuelle Themen

Stellenausschreibung am LISA

Das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt sucht ab 01. August 2016 eine abgeordnete Lehrkraft für die Analyse und Dokumentation von zentralen Leistungserhebungen im Fach Deutsch.

Zur Stellenausschreibung

Stellenausschreibungen des LISA

Aktuell sucht das LISA 2 Lehrkräfte für die "Koordinierungsstelle Begabtenförderung" im Rahmen einer Teilabordnung (20h) für den Standort Halle und die Außenstelle Magdeburg.

Schulbuchverzeichnis 2016/2017 ist veröffentlicht

Das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) führt im Auftrag des Kultusministeriums die Prüfung und Zulassung von Schulbüchern für das Land Sachsen-Anhalt durch.

Die Zulassung erfolgt auf der Grundlage des Schulgesetzes und ist im Einzelnen im gültigen Runderlass des Kultusministeriums geregelt. Danach sind Schulbücher für die öffentlichen Schulen der Primarstufe und der Sekundarstufe I zulassungspflichtig. Für eine Zulassung müssen die Schulbuchverlage einen Antrag gemäß den Anforderungen des Runderlasses stellen.

Die zugelassenen Schulbücher werden jährlich im Frühjahr für das jeweils kommende Schuljahr im Schulbuchverzeichnis für das Land Sachsen-Anhalt veröffentlicht; des Weiteren auch die Schulbücher, die als Nachtrag nach Redaktionsschluss des Schulbuchverzeichnisses eine Zulassung erhalten haben.

Das Schulbuchverzeichnis 2016/2017 ist über den Bildungsserver Sachsen-Anhalt als PDF verfügbar.

Start der Abiturprüfungen 2016 in Sachsen-Anhalt

Für rund 6.000 Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt beginnen am kommenden Montag die diesjährigen Abiturprüfungen. Die Abiturienten an den Gymnasien, Fachgymnasien, Gesamtschulen und an den Schulen des Zweiten Bildungsweges sowie den Waldorfschulen müssen am Montag (18. April) zunächst die schriftliche Prüfung im Fach Deutsch ablegen.

Danach folgen die Sprachen Russisch, Spanisch, Latein, Griechisch sowie Italienisch (19. April), Englisch (20. April) und Französisch (21. April). Am 22. April steht dann die schriftliche Prüfung in Geschichte an, gefolgt von Physik (25. April), Mathematik (26. April), Chemie (27. April) und Biologie (28. April).

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg.

Luther in Querfurt: Gymnasiasten untersuchen die Nachwirkungen der Reformation in der Welt

Die 76 Neuntklässler des Gymnasiums Querfurt begeben sich ab kommenden Montag (25. Januar) eine Woche lang auf die Suche nach den internationalen Wirkungen der Reformation bis heute und dem Zusammenhang mit globalen Entwicklungen. Zum Auftakt des aktuellen Themenjahres der Lutherdekade „Reformation und die Eine Welt“ beschäftigen sie sich dabei unter anderem mit so grundsätzlichen Aspekten wie der Frage nach Menschsein und Menschlichkeit und dem friedlichen Zusammenleben. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Projektwoche wird die Auseinandersetzung mit der Rolle von Religion und Glaube in Kriegen und bei Konflikten sein.

Die verschiedenen Arbeitsgruppen unter Leitung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendbildungsprojektes „DenkWege zu Luther“, des Landesinstitutes für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) diskutieren mit den Jugendlichen über die internationale Wirkungen der Reformation bis in die Gegenwart hinein. Bezugspunkt im Seminar sollen dabei immer die persönlichen Erfahrungen der Jugendlichen in der heutigen Welt sein.

Jubiläum: 25 Jahre LISA

Am 15. Januar 1991 entschied die Landesregierung Sachsen-Anhalt über die Gründung des LISA mit Sitz in Halle. Damals noch unter dem Namen "Landesinstitutes für Lehrerfort- und -weiterbildung und Unterrichtsforschung Sachsen-Anhalt".

Willkommenskultur - Deutsch als Zielsprache

Die Zahl der Asylsuchenden und Flüchtlinge nimmt gegenwärtig auch in Sachsen-Anhalt in erheblichem Umfang zu. Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund haben ein Recht auf Bildung und Teilhabe. Die Schulen sind daher mehr denn je in der Verantwortung, alle wesentlichen Anstrengungen in Integrations- und Migrationsfragen zu bündeln und entsprechend zu handeln.

Weitere Informationen bietet der Flyer "Willkommenskultur - Deutsch als Zielsprache" des LISA.

Neue aufgelegt: Wernigeröder Liederbuch

Das "Wernigeröder Liederbuch - Singen macht Schule" wurde vom LISA in überarbeiteter Fassung veröffentlicht. Es enthält auf 200 Seiten Kanons, ein- und zweistimmige Lieder, Weihnachtslieder sowie Lied- und Chorsätze für drei und mehr Stimmen.

Das Inhalts- und Liedverzeichnis stellen wir Ihnen als PDF zur Verfügung. Das Liederbuch kann beim LISA zum Selbstkostenpreis von 5,00 EUR (Bestellnummer: 1511) bezogen werden.

Broschüre "Genozid als Thema schulischen Unterrichts" erschienen

In der Broschüre "Genozid als Thema schulischen Unterrichts" werden anhand von wissenschaftlichen Beiträgen sowie Arbeitsmaterialien für den Unterricht verschiedene, ausgewählte Völkermorde - z.B. an den Herero in Deutsch-Südwestafrika, in Ruanda, im Kampuchea sowie im Osmanischen Reich vorgestellt. Die Broschüre richtet sich an Lehrkräfte des Landes Sachsen-Anhalt und eignet sich vor allem für den Einsatz im Geschichts-, Sozialkunde- und Ethik-Unterricht.

Die Broschüre kann zum Selbstkostenpreis beim LISA (Bestellnummer: 1510) bestellt werden.

Die Broschüre entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Diaspora- und Genozidforschung der Ruhr-Universität Bochum.

Leistungsbewertung im Sportunterricht

Die Leistungsbewertung im Sportunterricht wird auf der Grundlage des Erlasses „Leistungsbewertung und Beurteilung an allgemeinbildenden Schulen und Schulen des Zweiten Bildungsweges der Sekundarstufen I und II“ (RdErl. des MK vom 26.06.2012), des Erlasses „Leistungsbewertung und Beurteilung an der Grundschule und im Primarbereich an Förderschulen“ (RdErl. des MK vom 20. 6. 2014) und aller weiteren relevanten Grundsatzmaterialien zum Schuljahr 2015/2016 in Kraft gesetzt.

Die Broschüre ist als PDF-Datei verfügbar.

Bildungsmedienportal emuTUBE gewinnt einen Comenius-EduMediaAward

Das Medienportal emuTUBE des Kultusministeriums, das vom Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) betreut wird, wurde am Donnerstagabend mit dem Comenius-Siegel ausgezeichnet. Mit seinem adressatengerechten Medienangebot überzeugte emuTUBE die internationale Fachjury der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien. Der Preis wurde im Rahmen der Veranstaltung "20 Jahre Comenius-EduMediaAward - Digitale Innovationen in Europa" in Berlin übergeben.

"Wir freuen uns sehr über diese hohe Anerkennung und sind stolz, dass wir für unsere Arbeit, die Lehrkräfte des Landes mit einem attraktiven und leicht nutzbarem digitalen Medienangebot in ihrer Unterrichtsarbeit zu unterstützen, ausgezeichnet werden", so Kultusminister Stephan Dorgerloh. Birgit Kersten, emuTUBE-Projektleiterin am LISA, ergänzt: "Moderner Unterricht braucht geeignete Medien, und die kommen heute - zumindest zum großen Teil - aus dem Netz. Allerdings darf keineswegs alles, was dort verfügbar ist, bedenkenlos im Unterricht eingesetzt werden, dem stehen sowohl rechtliche Schranken als auch qualitative Argumente entgegen."

Seit 2011 stellt das LISA im Auftrag des Landes allen Schulen das digitale Medienportal zur Verfügung. Seit dem Start ist der Pool auf über 13.500 Medien und Unterrichtsmaterialien, die rechtssicher in der Schule verwendet werden können, angewachsen. Die Medien lassen sich komfortabel nach Unterrichtsfach, Klassenstufe, Lehrplanbezug oder Stichwort recherchieren; ein passwortgeschützter Zugang erlaubt Lehrerinnen und Lehrern den Download. Neben Landesmitteln können künftig auch die kommunalen Schulträger finanziell am Lizenzerwerb für ihre Schulen teilhaben; so ist der Burgenlandkreis bereits seit 2014 Partner von emuTUBE.

Seit 1995 werden mit den Comenius-Auszeichnungen pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimedia-Produkte prämiert. In diesem Jahr haben sich über 170 Bewerber in vier Kategorien um eine Comenius-Auszeichnung beworben.

Neue Ferienordnung ab Schuljahr 2017/2018

Die neue Ferienordnung in Sachsen-Anhalt für die Schuljahre 2017/18 bis 2019/20 steht fest. Ein entsprechender Erlass ist jetzt veröffentlicht worden. In Kraft tritt er mit dem ersten Schultag des Schuljahres 2017/18 am 10. August 2017. Die Ferienordnung orientiert sich an pädagogischen Gesichtspunkten und praktischen Erfordernissen und soll für eine entsprechende Verteilung von Unterrichts-und Erholungsphasen sorgen.

Erarbeitet wurde die neue Ferienordnung von einer Arbeitsgruppe, in der neben den Verantwortlichen des Kultusministeriums auch Vertreter des Landeseltern- und des Landesschülerrates, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), des Verbandes Bildung und Erziehung, des Philologenverbandes, des Verbandes Deutscher Privatschulen in Sachsen-Anhalt sowie des Berufsschullehrerverbandes beteiligt waren. Damit sollte sichergestellt werden, dass die verschiedenen Interessen in der neuen Ferienordnung Berücksichtigung finden können.

Bei der Erarbeitung sind neben Vorgaben der Kultusministerkonferenz auch Praxiserfahrungen und Vorschläge der Mitglieder der Arbeitsgruppe mit eingeflossen. So konnte unter anderem der Wunsch nach mindestens einwöchigen Osterferien aufgenommen werden, die es in diesem und im nächsten Jahr in dieser Form nicht gibt.

Die neue Ferienordnung finden Sie im Internet unter: http://www.mk.bildung-lsa.de/bildung/er-ferienordnung_2015.pdf.

Stellenangebote

Das Land Sachsen-Anhalt freut sich auf Bewerbungen von engagierten Lehrerinnen und Lehrern, die Mut für neue pädagogische Konzepte mitbringen und sich den gesellschaftlichen Herausforderungen stellen wollen.

Auf der Website des Landesschulamtes werden die aktuellen Ausschreibungen für Lehrkräfte veröffentlicht.

Stellenangebote von Schulen in freier Trägerschaft veröffentlichen wir auf dem Landesbildungsserver.